zur Startseite
30

Stadttheater Klagenfurt

In der Dreiländerregion Alpe-Adria (Österreich, Slowenien, Italien) steht das südlichste Theater des deutschsprachigen Raums. 1908-1910 vom legendären Architektenduo Helmer & Fellner im freien Empirestil erbaut, feierte das Stadttheater 2010 sein hundertjähriges Jubiläum.

Seit September 2020 leitet Intendant Aron Stiehl das Drei-Sparten-Haus mit 750 Sitzplätzen. Gezeigt werden Oper, Operette, Musical, Sprechtheater, Konzert und Ballett. Studioproduktionen und ein abwechslungsreiches Statt Theater-Programm ergänzen die zehn großen Bühnenproduktionen. Das Team des Stadttheaters Klagenfurt und namhafte österreichische und internationale Gäste erarbeiten Produktionen auf hohem künstlerischen Niveau, darunter auch Ur- und Erstaufführungen, die ein lebendiges Zeichen für kulturelle Vielfalt in einer modernen Gesellschaft setzen.

Vermittlungsangebote wie Matineen, Führungen und ein umfassendes theaterpädagogisches Programm für Kinder und Jugendliche mit einem Theaterspielclub machen das Stadttheater „hautnah“ erlebbar. Unterschiedliche Angebote und Ermäßigungen sowie die beliebten Theaterabos sollen den Theaterbesuch für alle Theaterbegeisterten preisgünstig und bequem ermöglichen.

Das Stadttheater Klagenfurt zeigt in jeder Spielzeit mehr als 200 Vorstellungen. Das Team umfasst ca. 270 fest angestellte Mitarbeiter und 90 Gäste, das KSO Kärntner Sinfonieorchester und der Chor des Stadttheaters Klagenfurt. Ausstattung und Bühnenbilder werden ausschließlich in den hauseigenen Werkstätten (Kostümabteilung, Tischlerei, Schlosserei, Malerei, Maske) gefertigt.

Kontakt

Stadttheater Klagenfurt
Theaterplatz, 4
A-9020 Klagenfurt

Telefon: +43 (0)463-54 0 64
Fax: +43 (0)463-50 46 63
E-Mail: kartenkasse@stadttheater-klagenfurt.at

Bewertungschronik

Stadttheater Klagenfurt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Stadttheater Klagenfurt

Oper

Der Tod und das Mädchen

von Ariel Dorfman / Deutsch von Ulli Stephan und Uwe B. Carstensen

Premiere: 12.1.2023

Eine packende Anklage gegen Regierungen, die Entführungen, Folter, Hinrichtungen und das Verschwinden von Menschen erlauben, billigen und als politische Druckmittel einsetzen.

Ariel Dorfmans Thriller, uraufgeführt 1991, von Roman Polanski verfilmt und vielfach preisgekrönt, spielt in einem nicht näher bezeichneten lateinamerikanischen Staat (mit Parallelen zur Militärdiktatur Pinochets in Chile), der nach Jahren mörderischer Diktatur bemüht ist, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verfolgen und die Opfer zu rehabilitieren.

Paulina Salas lebt mit ihrem Mann, dem Rechtsanwalt Gerardo, abgeschieden in einem Haus am Meer. Als politische Aktivistin wurde sie einst Opfer von Verschleppung, Folter und Vergewaltigung. Als ihr Mann 15 Jahre später nach einer Reifenpanne von einem Fremden nach Hause gefahren wird, machen sich post-traumatische Angststörungen und angestaute Wut bemerkbar – denn in dem Fremden, der sich als Arzt Roberto Miranda vorstellt, glaubt sie, ihren früheren Peiniger wiederzukennen: Seine Stimme, sein Lachen, sein Geruch und seine Vorliebe für Schuberts Streichquartett Nr. 14 in d-Moll, »Der Tod und das Mädchen«, das während der Torturen gespielt wurde, lassen scheinbar nicht den geringsten Zweifel offen. Angetrieben von ihrem Wunsch nach Vergeltung versucht Paulina, dem Arzt unter Androhung von Gewalt ein Geständnis abzutrotzen. Und zum Richter in diesem Tribunal setzt sie ihren Mann ein …

Ariel Dorfman, Jahrgang 1942, lebte bis zum Militärputsch 1973 in Chile und unterstützte die Politik Allendes. Danach emigrierte er in die USA und sieht sich bis heute in der Pflicht, Sprachrohr derjenigen zu sein, denen es nicht oder nicht mehr möglich ist, zu sprechen. Inszenieren wird die 1992 im slowenischen Teil Kärntens geborene Regisseurin Mira Stadler, die mit Inszenierungen u. a. am Münchner Residenztheater, Burgtheater oder bei CarinthiJA2020 aufhorchen ließ.

Regie: Mira Stadler
Bühne: Jenny Schleif
Kostüme: Carolin Schogs
Musik: Nico Mohammadi
Dramaturgie: Hans Mrak

Der Tod und das Mädchen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der Tod und das Mädchen

Oper

Hiob

Oper in zwei Akten von Bernhard Lang / Libretto von Michael Sturminger nach dem gleichnamigen Roman von Joseph Roth in der Bühnenfassung von Koen Tachelet / Auftragswerk des Stadttheaters Klagenfurt / In deutscher Sprache mit Übertiteln

Die Jahrtausende alte Geschichte des gottesfürchtigen Hiob, der trotz vernichtender Schicksalsschläge seinen Glauben nicht verliert und am Ende für seine Standfestigkeit belohnt wird, berührt die Grundfragen unserer Existenz. Wie wechselhaft ist unser Lebensglück? Wie viele Pfeile und Schleudern des wütenden Geschicks vermag der Mensch zu erdulden? Was braucht er, um sich wieder aufzurichten? Und wie viel Kraft gibt dabei die Religion?

In Joseph Roths 1930 erschienenem Roman, der den biblischen Stoff ins 20. Jahrhundert übersetzt, heißt Hiob Mendel Singer und ist ein streng religiöser Jude, der mit seiner Frau und vier Kindern im fiktiven Schtetl Zuchnow in Russland lebt. Als sein Erstgeborener Schemarjah nach Amerika auswandert und zu Geld kommt, holt dieser seine Eltern und die Schwester Mirjam nach, doch der Ausbruch des Ersten Weltkriegs verhindert für die Familie die Erfüllung des »American Dream«. Schemarjah fällt als amerikanischer Soldat, der für die russische Armee kämpfende Jonas wird vermisst, Mendels Frau Deborah stirbt darüber an Verzweiflung, Mirjam erkrankt an einer Psychose. Mendels Liebe und Hoffnung ruhen auf seinem jüngsten Sohn Menuchim, den er aufgrund seiner geistigen Behinderung in der alten Heimat zurückgelassen hat.

In ihrer für das Stadttheater Klagenfurt komponierten Oper überführen Bernhard Lang und Michael Sturminger die von Stefan Zweig konstatierte »Musikalität der Sprache« Joseph Roths in eindrucksvolle musiktheatrale Bilder und Klangwelten. Die kontrastreiche Atmosphäre wird dabei von der meditativ-religiösen Musik Mendels ebenso geprägt wie von schmissigem Klezmer und dem hoffnungsvoll-satten Swing-Klang der Neuen Welt.

Hiob bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hiob

Kulturveranstaltung

Erika Pluhar singt (und liest) Pluhar

mit Klaus Trabitsch an der Gitarre

Erika Pluhar liest aus ihrem Buch "Die Stimme erheben", einer Sammlung von Texten zur Zeit und zum Leben, die von ihr als öffentlichem Menschen im Lauf der Jahre geschrieben wurden. Aber auch aus dem eben erscheinenden Roman HEDWIG heißt man doch nicht mehr wird es eine Kostprobe geben. Den musikalischen Teil des Programms, die Pluhar-Lieder, begleitet Klaus Trabitsch an der Gitarre. Da wechselt textlich und musikalisch Ernsthaftigkeit mit Humor, Anspruch mit Übermut. Pluhar und Trabitsch haben eine langjährige musikalische Gemeinsamkeit aufzuweisen, musizieren gern und freudig im Duo, ihre Poesie und Lebensbetrachtung wird von seinem pianistischen Können beantwortet. Ein Abend, der sowohl Rückschau und Erinnerung, als auch Freude am Aufbruch in Neues schenken möchte.

Erika Pluhar singt (und liest) Pluhar bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Erika Pluhar singt (und liest) Pluhar

Theater

Birthday Candles

von Noah Haidle / Deutsch von Barbara Christ

100 Jahre in 100 Kuchen: Was macht ein ganzes Leben zu einem Leben?

Ernestine Ashworth verbringt ihren 17. Geburtstag damit, sich wegen ihrer Bedeutungslosigkeit zu quälen. Eins ist für die junge Frau mit großen Plänen sicher: Ihr Platz im Universum sollte fernab häuslicher Beschaulichkeit liegen, sie will eine andere Frau werden als ihre Mutter. Vor allem will sie der Mittelmäßigkeit einer Bilderbuchfamilie eine Absage erteilen, »Gott überraschen« und sich selbst verwirklichen. Doch die bürgerliche Überschaubarkeit holt sie ein und alles scheint vorherbestimmt: Aus ihrer Highschool-Liebe wird eine Ehe, aus der ehemals besten Freundin die Affäre ihres Mannes, aus den Kindern werden ihre Spiegelbilder. Beide Kinder überlebt sie. Geschieden und mittlerweile Großmutter, verlobt sich Ernestine schließlich doch noch mit der Liebe ihres Lebens, die vor einem Dreivierteljahrhundert noch einen Korb für das Date zum Schulball erntete.

Das neue Stück von Noah Haidle springt von Geburtstag zu Geburtstag – Ernestine wird 18. Dann 41. 70. Schließlich 107 – und umspannt leichtfüßig fünf Generationen, 100 Geburtstagskuchen, Dutzende Goldfische und unendlich viele Träume. Als Tochter, Ehefrau, Mutter, Großmutter, Urgroßmutter backt die Protagonistin jedes Jahr nach dem immer gleichen Rezept. Und ihre einstigen Erwartungen an das Leben kehren in den Lebensfragen der Kinder und Kindeskinder wieder. Birthday Candles ist eine Generationen-Erzählung über die Höhen und Tiefen in 100 Jahren Leben und die Erfüllung zu lieben. Dabei findet der 1978 geborene US-Dramatiker Haidle die Balance zwischen Humor und Sentimentalität und entwirft eine Vision vom Sinn des Lebens, die einem nahegeht. Inszenieren wird Schirin Khodadadian, die mit Uraufführungen von u. a. Theresia Walser und Rebekka Kricheldorf mehrfach bei den Mülheimer Theatertagen und den Autorentheatertagen eingeladen war.

Birthday Candles bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Birthday Candles

Konzert

Kinderkonzert »Ein Sommernachtstraum«

Felix Mendelssohn Bartholdy / Kärntner Sinfonieorchester

In William Shakespeares berühmtem Theaterstück Ein Sommernachtstraum ist einiges los! Es erzählt die Geschichten dreier Liebespaare und einer Truppe von Handwerkern, die sich als Schauspieler versuchen wollen. Und als ob die Liebe nicht schon kompliziert genug sei, werden die Gefühle der Paare und der Schauspieler*innen durch die Elfen im Zauberwald zusätzlich verwirrt. Bald stellt sich die Frage: Wer liebt eigentlich wen? Und wer ist verzaubert und wer nicht? Zu Shakespeares Elfenreigen in lauer Sommernacht komponierte Felix Mendelssohn Bartholdy seine Schauspielmusik, die die Handlung in eingängige, Jung und Alt begeisternde, musikalische Bilder fasst.

Kinderkonzert »Ein Sommernachtstraum« bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kinderkonzert »Ein Sommernachtstraum«

Theater

Die Wanze

Von Paul Shipton / Für die Bühne bearbeitet von Karin Eppler, Gerd Ritter und Daniela Merz / Ein Insektenkrimi mit Musik für die ganze Familie / Kooperation mit dem Theater WalTzwerk

Wanze Muldoon heißt zwar Wanze, ist aber ein Käfer und hat alle Eigenschaften eines guten Privatdetektivs: Er ist klug, mutig, ziemlich vorlaut, und er ist cool! Aber irgendetwas ist faul im Garten. Seit Tagen verschwinden Insekten. Niemand weiß wohin und warum. Und jede*r könnte als nächstes dran sein. Nach einem guten Getränk in Dixie´s Bar geht Muldoon der Sache nach. Kriminelle Insekten, ein größenwahnsinniger Ameisengeneral, eine machtversessene Ameisenkönigin und nicht zuletzt Clarissa, die attraktive Dame mit goldener Stimme auf dem Weg zur Selbstverwirklichung, führen Muldoon immer weiter hinein in eine ungeheuerliche Verschwörung …

Die Wanze bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Die Wanze

Theater

Der Feuervogel / Carmina Burana

Ballett von Igor Strawinsky / Weltliche Gesänge für Sänger und Chöre, begleitet von Instrumenten und magischen Bildern von Carl Orff / Choreographie von Sabine Arthold / Eine Co-Produktion mit der Performing Academy, Wien / mit deutschen Übertiteln

Endlich wieder Ballett! Fünf Jahre nach dem rauschenden Erfolg von Schwanensee ist auf der Bühne des Stadttheaters Klagenfurt wieder ein Abend für Tanztheater zu erleben. Choreographin Sabine Arthold widmet sich gemeinsam mit Tänzer*innen der Performing Academy der Magie zweier echter Klassiker.

Die 1910 für die Ballets Russes in Paris entstandene Ballettmusik Der Feuervogel erzählt die Geschichte des Prinzen Iwan Zarewitsch, der mit Hilfe eines geheimnisvollen Zaubervogels gegen den bösen Zauberer Kastschej kämpft und am Ende die Liebe der Prinzessin Zarewna gewinnt. In schillernden Klangfarben entfaltet Strawinsky eine märchenhafte Welt, die von Dämonen, Zaubergegenständen und magischen Geschöpfen bevölkert wird.

Auch in Carl Orffs Carmina Burana findet sich eine bunte Gesellschaft zusammen: Vaganten, Mädchen und ihre »Gesellen«, Spieler und Zecher, der gebratene Schwan, der »Abt« des Schlaraffenlandes, ein Liebespaar und zahlreiche »liederliche« Gestalten kommen in der lebensprallen Liedersammlung aus dem 13. Jahrhundert zu Wort. Als Orff 1934 auf eine im 19. Jahrhundert gedruckte Ausgabe der mittelalterlichen Handschrift stieß, war er sofort gefesselt: »Beim Aufschlagen fand ich gleich auf der ersten Seite die längst berühmt gewordene Abbildung der Fortuna mit dem Rad. Bild und Wort überfielen mich«, schrieb er später. Mit dem überwältigenden Gesang über das weltumspannende Wirken der Schicksalsgöttin, den Orffs Kantate eröffnet und beschließt, komponierte er sich denn auch ins kollektive Gedächtnis – die dramatische Musik wurde bislang in über 100 Filmen und zahllosen Werbespots verwendet.

Der Feuervogel / Carmina Burana bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der Feuervogel / Carmina Burana

Theater

Prosecco mit Waltraud Meier

Eine der größten Sängerinnen unserer Zeit ist zu Gast in Klagenfurt und erzählt über ihre Karriere und ihr Leben. Sie hat in allen großen Opernhäusern dieser Welt gesungen: Staatsoper Wien, Bayerische Staatsoper München, Bayreuther Festspiele, Metropolitan Opera, Berliner Staatsoper, Mailänder Scala. Die Liste ließe sich unendlich fortsetzen. Aber sie ist nicht nur bekannt für ihre wunderbaren sängerischen Fähigkeiten, sondern vor allem für ihre Darstellungskraft und ihren Ausdruck. Und ihre intelligente Durchdringung ihrer Partien. Unvergessen unter anderem sind ihre Leonore, ihre Ortrud und vor allem ihre Kundrie. Dabei ist sie immer Mensch und mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben.

KARTEN: Euro 18,- (inkl. einem Glas Prosecco)

Prosecco mit Waltraud Meier bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Prosecco mit Waltraud Meier

Konzert

KSO-Konzert "Johannes-Passion"

MEISTERKONZERT / DIRIGENT Philipp Ahmann / Chor des Stadttheaters Klagenfurt / CHOREINSTUDIERUNG Günter Wallner / Kärntner Sinfonieorchester

Die am Karfreitag 1724 uraufgeführte Johannes-Passion stand am Anfang der fast drei Jahrzehnte andauernden Tätigkeit Johann Sebastian Bachs als Thomaskantor der Stadt Leipzig. Das auf der Passionserzählung des Johannes-Evangeliums beruhende Werk überraschte die Gemeinde mit bis dahin ungekannter vokaler Dramatik und sinfonischer Wucht. Neben den Soli, die in frei gedichteten Arien das Geschehen kommentieren und reflektieren, kommt dem Chor eine herausgehobene Rolle zu: Er verkörpert die erregte Volksmenge, gibt den Zuhörer*innen in ausführlich ausdeutenden Chorälen aber auch Raum für betrachtendes Innehalten.

SPIELSTÄTTE: Konzerthaus Klagenfurt

KONZERT-EINFÜHRUNG: 18.30 Uhr (Konzerhaus Klagenfurt, Mozartsaal)

PROGRAMM:
JOHANN SEBASTIAN BACH
Johannes-Passion BWV 245

KARTEN: Euro 25,50 bis Euro 47,50
SCHÜLER*INNEN/STUDENT*INNEN: Euro 7,– (Kategorie III, beschränktes Kontingent) Abendkasse

KSO-Konzert "Johannes-Passion" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte KSO-Konzert "Johannes-Passion"

Theater

Der nackte Wahnsinn

Komödie von Michael Frayn / Deutsch von Ursula Lyn

Hat man diesen Wahnsinn gesehen, wird man herkömmliche Komödien nur noch mit halbem Vergnügen erleben. Man wird sich hinter die Bühne wünschen, denn da ist viel mehr los.

Ein drittklassiges Theaterensemble steht mit der Boulevardkomödie Nothing On kurz vor der Premiere – es geht um verwirrende Verwechslungen, misslungene Quickies und Steuerflucht. Bei der Generalprobe liegen nicht nur die Nerven des Regisseurs blank: Nichts klappt so, wie es sollte. Da werden Auftritte und Abgänge verpasst, Texte vergessen, Kontaktlinsen verloren und die Sardinen sind nie am richtigen Platz. In jedem Akt von Der nackte Wahnsinn wird der erste Akt von Nothing On gespielt: Einmal als Generalprobe, wo die Bühne von der Vorderseite, wie sie auch Zuschauer*innen von Nothing On sehen würden, gezeigt wird. Im zweiten Akt befindet sich die Truppe im Theatre Royal bei einer Rentnervorstellung. Zu sehen ist jetzt die Hinterbühne, also alles, was während der Vorstellung hinter der Bühne passiert. Private Probleme, Eitelkeiten, Affären, Nervenzusammenbrüche und Eifersuchtsszenen zwischen den Darsteller*innen lassen jetzt das ohnehin turbulente Nothing On endgültig zur Wahnsinns-Farce werden. Im dritten Akt schließlich gastiert das Ensemble auf zweimonatiger Tournee in einem Stadttheater. Zu sehen ist wieder die Vorderseite, aber nun mit dem Wissen aus dem zweiten Akt, dem Blick hinter die Kulissen. Jetzt jagt eine Panne die nächste und das Theater auf dem Theater endet im totalen Chaos.

Michael Frayn schuf mit "Der nackte Wahnsinn" 1982 einen der größten Klassiker unter den Theaterkomödien. Bei allen Witzen über die Schauspielzunft ist dieses Stück dennoch eine der schönsten Liebeserklärungen an das Theater und auch an die Drehbühne. Dominic Oley, seines Zeichens Schauspieler, Musiker, Regisseur und Dramatiker, kommt das erste Mal als Regisseur an unser Haus. Er wird den Theaterspaß, der allen Beteiligten ein Höchstmaß an Präzision und Timing abverlangt, auf die Bühne bringen.

Der nackte Wahnsinn bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der nackte Wahnsinn

Theater

The Sound of Music

Liedtexte von Oscar Hammerstein II / Buch von Howard Lindsay und Russell Crouse / Nach den Memoiren »The Story of the Trapp Family Singers« von Maria Augusta Trapp / Musik von Richard Rodgers / Deutsch von Heiko Wohlgemuth und Kevin Schroeder / Kooperation mit dem Salzburger Landestheater

Österreich, 1938: Im Hause des verwitweten Kapitäns Georg von Trapp herrschen Disziplin und Ordnung, sowohl für seine sieben Kinder als auch für das Personal. Als die junge Benediktinernovizin Maria als Gouvernante zu den Trapps stößt, stellt sie das Leben der Familie auf den Kopf und zeigt den Kindern, wie Musik das Leben bereichern, verändern und – als die Nazis in Österreich einmarschieren – manchmal auch retten kann.

Ihre bewegte Lebensgeschichte veröffentlichte Maria Augusta von Trapp 1949 in ihrer Autobiographie The Story of the Trapp Family Singers, die 1956 von Wolfgang Liebeneiner als deutscher Heimatfilm in Szene gesetzt wurde. In englischsprachiger Synchronfassung wurde dieser auch in Amerika gezeigt und erregte die Aufmerksamkeit des Paramount-Filmproduzenten Richard Halliday, der sogleich die englischsprachigen Rechte an dem Roman erwarb. Er engagierte die gefeierten Musical-Autoren Richard Rodgers und Oscar Hammerstein II, um die Geschichte der »Trapp Family Singers« als Musical auf die Bühne zu bringen. Rodgers und Hammerstein II verbinden eine romantische Handlung mit historischem Hintergrund und humorvolle Dialoge mit musikalischen Nummern von großer Ohrwurm-
Qualität, darunter Edelweiß und Über die Berge.

Seit seiner Uraufführung 1959 wurde "The Sound of Music" zum unsterblichen Broadway-Erfolg und machte in der Verfilmung von 1965 mit Julie Andrews die idyllischen Kulissen von Salzburg zum weltberühmten Tourismusziel. Am Stadttheater Klagenfurt wird nun die am Salzburger Landestheater erarbeitete Inszenierung von Andreas Gergen gezeigt, mit der das Werk 2011 erstmals an seinem Originalschauplatz zu erleben war.

The Sound of Music bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte The Sound of Music

Theater

Hase Primel

Bühnenfassung nach dem Bilderbuch von Marliese Arold und Annet Rudolph / von Joachim Henn / Koproduktion mit dem Theater KuKuKK

Hase Primel führt ein herrliches Hasenleben: Möhrchen essen, Herumliegen, Spielen, Möhrchen essen, Herumliegen, Spielen – den ganzen lieben Tag. Erst, als er Bekanntschaft mit Igel, Fuchs und Adler macht, fällt ihm auf, dass er offenbar ein bisschen anders als die anderen Tiere ist. Die wollen nicht mit ihm spielen und lachen ihn aus, weil er kein »Sch« sagen kann. Seine Zähne sind einfach zu lang! Was soll er nur tun? Nicht mehr reden? Den Mund gar nicht mehr aufmachen? Auch zum Essen nicht??? Glücklicherweise ist es Hasenmädchen Charlotte total egal, dass er anders ist. Eine entzückende Geschichte übers Anderssein, von Autor Joachim Henn geschickt ins Reich der Tiere verlegt.

Dauer: ca. 45-50 Minuten
SPIELSTÄTTE: Orchesterprobenraum
ALTERSEMPFEHLUNG: ab 4 Jahren
KARTEN: Euro 18,-/ Euro 9,- erm.

Hase Primel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hase Primel

Kindertheater

Softgun

Von Mats Kjelbye und Dirk H. Fröse / Ein Gastspiel des Theater WalTzwerk

Ed ist derjenige, der hinter Omas Haus mit seinem Bruder Fahrradrennen fährt, der sich selbst imposant findet, wenn ihn Typen registrieren, die zuhause sogar ein Gewehr haben. Ed ist der, der das Mädchen Alice liebt, aber nicht kriegen kann. Der sein Innerstes in Gedichten ablegt, um seine Oma weint und um ihr kaputtes Haus. Und Ed ist auch der, der einen Jungen vor den Bus schubst und einen Unbekannten krankenhausreif prügelt. Nur so aus Spaß, aber mit allem Drum und Dran. Erst will er noch Mitleid für seine beim Prügeln verletzte Hand. Doch vier offene Wunden am Kopf, drei gebrochene Rippen, eine durchstochene Lunge und ein gebrochener Schenkelknochen stellen ihn vor knallharte Tatsachen.

Mit Nachgespräch!

Dauer: ca. 45 Minuten
ALTERSEMPFEHLUNG: ab 12 Jahren
KARTEN: Euro 18,- / Euro 9,- (erm.)

Softgun bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Softgun

Konzert

KSO-Konzert "Enigma"

MEISTERKONZERT / DIRIGENT Nicholas Milton / KLAVIER Joseph Moog / Kärntner Sinfonieorchester

In seiner Fantasie über ein Thema aus einer Psalmvertonung des 16. Jahrhunderts verbindet Ralph Vaughan Williams in magischer Leichtigkeit kirchentonale Harmonik mit impressionistischen Orchesterfarben, während Edward Elgar in den Enigma-Variationen mit Humor und Virtuosität seine Freunde und sich selbst musikalisch porträtiert. Beide Werke begründeten den internationalen Ruhm ihrer Komponisten. Virtuos und schwungvoll ist auch Pjotr Tschaikowskis Erstes Klavierkonzert, das der Pianist Nikolai Rubinstein nach dem ersten Hören vernichtend als »wertlos« und »schlecht« beurteilte. Die Geschichte sollte ihm nicht Recht geben: Bis heute ist das Werk das beliebteste Klavierkonzert überhaupt.

SPIELSTÄTTE: Konzerthaus Klagenfurt

KONZERT-EINFÜHRUNG: 17.00 Uhr (Konzerthaus Klagenfurt, Mozartsaal)

PROGRAMM
RALPH VAUGHAN WILLIAMS
Fantasia on a theme by Thomas Tallis

PJOTR ILJITSCH TSCHAIKOWSKI
Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23

EDWARD ELGAR
Enigma-Variationen op. 36

KARTEN: Euro 25,50 bis Euro 47,50
SCHÜLER*INNEN/STUDENT*INNEN: Euro 7,– (Kategorie III, beschränktes Kontingent) Abendkasse

KSO-Konzert "Enigma" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte KSO-Konzert "Enigma"

30

Stadttheater Klagenfurt

In der Dreiländerregion Alpe-Adria (Österreich, Slowenien, Italien) steht das südlichste Theater des deutschsprachigen Raums. 1908-1910 vom legendären Architektenduo Helmer & Fellner im freien Empirestil erbaut, feierte das Stadttheater 2010 sein hundertjähriges Jubiläum.

Seit September 2020 leitet Intendant Aron Stiehl das Drei-Sparten-Haus mit 750 Sitzplätzen. Gezeigt werden Oper, Operette, Musical, Sprechtheater, Konzert und Ballett. Studioproduktionen und ein abwechslungsreiches Statt Theater-Programm ergänzen die zehn großen Bühnenproduktionen. Das Team des Stadttheaters Klagenfurt und namhafte österreichische und internationale Gäste erarbeiten Produktionen auf hohem künstlerischen Niveau, darunter auch Ur- und Erstaufführungen, die ein lebendiges Zeichen für kulturelle Vielfalt in einer modernen Gesellschaft setzen.

Vermittlungsangebote wie Matineen, Führungen und ein umfassendes theaterpädagogisches Programm für Kinder und Jugendliche mit einem Theaterspielclub machen das Stadttheater „hautnah“ erlebbar. Unterschiedliche Angebote und Ermäßigungen sowie die beliebten Theaterabos sollen den Theaterbesuch für alle Theaterbegeisterten preisgünstig und bequem ermöglichen.

Das Stadttheater Klagenfurt zeigt in jeder Spielzeit mehr als 200 Vorstellungen. Das Team umfasst ca. 270 fest angestellte Mitarbeiter und 90 Gäste, das KSO Kärntner Sinfonieorchester und der Chor des Stadttheaters Klagenfurt. Ausstattung und Bühnenbilder werden ausschließlich in den hauseigenen Werkstätten (Kostümabteilung, Tischlerei, Schlosserei, Malerei, Maske) gefertigt.

Stadttheater Klagenfurt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Stadttheater Klagenfurt

Aufführungen / Oper Opernhaus Graz Graz, Kaiser-Josef-Platz 10
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Graz Graz, Hofgasse 11
Ausstellungen / Ausstellung Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien, Graz Graz, Burgring 2
Aufführungen / Theater Theater im Bahnhof Graz Graz, Elisabethinerstraße 27 a
Aufführungen / Theater Theater ASOU Graz Graz, Postfach 932
Aufführungen / Theater Theater im Bahnhof Graz Graz, Elisabethinergasse 27a

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.