zur Startseite

Opernhaus Graz

Bis heute kann die Grazer Oper auf eine lange Tradition der Komponisten- und Sängerpflege verweisen. Neben ihrem Ruf als Wagner- und Richard-Strauss-Stadt diente sie einer Vielzahl der bedeutendsten Künstler Österreichs als Sprungbrett für ihre Weltkarriere. So wirkten hier u. a. als Dirigenten Franz Schalk (später Direktor der Wiener Staatsoper), Clemens Krauß und Karl Böhm; Robert Stolz begann als Kapellmeister am Opernhaus, bevor er zu einem der gefeiertsten Komponisten der „leichten Muse“ wurde. Von den großen Sängerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts seien Ljuba Welitsch und Maria Kouba – beide unvergesslich als Salome – genannt, deren internationale Karrieren in Graz ebenso begonnen haben wie jener der aus Graz gebürtigen Mezzosopranistin Hertha Töpper. Ebenfalls zum Ensemble der Grazer Oper zählte die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, die hier ihr Rollendebut als Octavian („Der Rosenkavalier“) gegeben hat. Im Jahr 2015 zählte die Oper Graz zu den sechs Finalisten der International Opera Awards in der Kategorie „Bestes Opernhaus“. Auch für die International Opera Awards 2018 war die Oper Graz nominiert, dieses Mal in zwei Kategorien: einmal als „Bestes Opernhaus“ und einmal für die beste Gesamtaufnahme einer Oper auf CD für die Aufnahme von Bohuslav Martinůs Werk „Die Griechische Passion“.

Kontakt

Opernhaus Graz
Kaiser-Josef-Platz 10
A-8010 Graz

Telefon: +43 (0)316 8008
Fax: +43 (0)316 8008 1565
E-Mail: oper@oper-graz.com

Opernhaus Graz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Opernhaus Graz

© Werner Kmetitsch
Musical

Guys and Dolls

Frank Loesser

Musikalische Broadway-Fabel
Nach einer Geschichte von Damon Runyon Musik und Gesangstexte von Frank Loesser, Buch von Jo Swerling und Abe Burrows

In den Straßen von Manhattan würfeln wagemutige Männer um ihr Glück, und die Polizei hechelt ihnen glücklos hinterher. Nathan Detroit, der Organisator der illegalen Würfelrunde, wettet mit dem tollkühnen Berufsspieler Sky Masterson, dass er es nicht schaffen würde, die sittenstrenge Heilsarmistin Sarah Brown zu einer Reise nach Kuba zu überreden. Sky gaukelt ihr vor, ihre Missionsstation mit reumütigen Sündern zu füllen, und schon findet sie sich an seiner Seite in Havanna wieder. Hinreißende lateinamerikanische Rhythmen und ein paar zuckersüße Milchshakes genügen, und die ansonsten so zugeknöpfte Sarah hat sich in Sky verliebt. Dass die Liebe mehr als nur ein flottes Würfelspiel ist, muss auch Nathan erkennen, denn mittlerweile ist seine Verlobte, die Nachtclubsängerin Adelaide, reichlich verschnupft, weil er sie nach 14 Jahren Verlobungszeit noch immer nicht geheiratet hat.
1950 uraufgeführt, begeistert Frank Loessers Broadway-Klassiker durch packende Gospelsongs, intime Romanzen und mitreißende Tanzszenen. Regisseur Henry Mason, dem „Guys and Dolls“ seit Kindheitstagen eine Herzensangelegenheit ist, versteht es im Verein mit der elektrisierenden Choreographie von Francesc Abós, den prachtvollen Kostümen von Daria Kornysheva und der klug konstruierten Bühne von Hans Kudlich einen wahrhaft beglückenden Musicalabend auf die Bühne der Oper Graz zu zaubern.

Musikalische Leitung: Julian Gaudiano/Marcus Merkel
Inszenierung: Henry Mason
Choreographie: Francesc Abós
Bühne: Hans Kudlich
Kostüme: Daria Kornysheva
Licht: Guido Petzold
Dramaturgie: Bernd Krispin
Choreographische Assistenz: Sascha Pieper/Eleonora Talamini

Deutsche Dialoge von Henry Mason
Songs in englischer und Dialoge in deutscher Sprache, mit deutschen Übertiteln

Empfohlen ab 12 Jahren.

Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit MUSIC THEATRE INTERNATIONAL (EUROPE) LTD, London

Bühnenvertrieb für Österreich: JOSEF WEINBERGER WIEN, GESMBH

Guys and Dolls bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Guys and Dolls

Online

Die Mediathek der Oper Graz

Hier finden Sie Videos und Fotos zu Aufführungen der Oper Graz:

www.oper-graz.com/mediathek

Die Mediathek der Oper Graz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Die Mediathek der Oper Graz

Musical

Disney Die Schöne und das Biest

Disney Die Schöne und das Biest. Die Original-Musicalfassung
Gastspiel

Es ist einer der größten Erfolge aus dem Hause Disney: Als Zeichentrickfilm begeisterte Die Schöne und das Biest mit seinem phänomenalen, mehrfach Grammy- und Oscar-prämierten Soundtrack das Publikum und auch die Realverfilmung mit Emma Watson stürmte weltweit die Kinocharts. Als Musical eroberte das zauberhafte Märchen vom Broadway aus genauso erfolgreich die Herzen der Fans: Weltweit haben mehr als
25 Millionen Menschen mit Belle und dem Biest gelebt, gelitten und vor allem geliebt.
Jetzt ist das Musical in der Originalfassung endlich wieder auf Tour! Freuen Sie sich auf das wunderbare Märchenerlebnis mit seinen fabelhaften Darstellern, ausgefeilten Tanzszenen, farbenprächtigen Bildern und seiner gefühlvollen Musik.

Mit viel Liebe auf die Bühne gebracht

Disney Die Schöne und das Biest begeistert mit seiner ebenso farbenfrohen wie prachtvollen Ausstattung und macht das romantische Märchen zu einem unvergleichlichen Erlebnis. Das vielseitige Ensemble sprüht vor Energie und begeistert mit wirbelnden Tanzszenen und hinreißendem Gesang. An seiner Seite spielt das mit 21 Musikern besetzte Orchester und verzaubert mit wunderbaren Klassikern wie „Märchen schreibt die Zeit“. Liebevoll werden die Disney-Charaktere in der Inszenierung des Budapester Operettentheaters zum Leben erweckt, von der mutigen Belle über das verzauberte Biest bis hin zur charmanten Dienerschaft: Voller Eifer schmieden Madame Pottine, Herr von Unruh und der Kerzenständer Lumière Verkupplungspläne, um den bösen Zauber zu bannen. Doch so schnell ist aus einem Ungeheuer kein Gentleman gemacht…
Sprechende Kerzenleuchter, verzauberte Stehuhren und singende Teekannen entführen in eine Welt, die unendlich viel Stoff zum Träumen und Lachen birgt.

Weitere Informationen und Bilder zur Show finden Sie im Internet unter: www.die-schoene-und-das-biest-musical.de

Disney Die Schöne und das Biest bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Disney Die Schöne und das Biest

Opernhaus Graz

Bis heute kann die Grazer Oper auf eine lange Tradition der Komponisten- und Sängerpflege verweisen. Neben ihrem Ruf als Wagner- und Richard-Strauss-Stadt diente sie einer Vielzahl der bedeutendsten Künstler Österreichs als Sprungbrett für ihre Weltkarriere. So wirkten hier u. a. als Dirigenten Franz Schalk (später Direktor der Wiener Staatsoper), Clemens Krauß und Karl Böhm; Robert Stolz begann als Kapellmeister am Opernhaus, bevor er zu einem der gefeiertsten Komponisten der „leichten Muse“ wurde. Von den großen Sängerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts seien Ljuba Welitsch und Maria Kouba – beide unvergesslich als Salome – genannt, deren internationale Karrieren in Graz ebenso begonnen haben wie jener der aus Graz gebürtigen Mezzosopranistin Hertha Töpper. Ebenfalls zum Ensemble der Grazer Oper zählte die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, die hier ihr Rollendebut als Octavian („Der Rosenkavalier“) gegeben hat. Im Jahr 2015 zählte die Oper Graz zu den sechs Finalisten der International Opera Awards in der Kategorie „Bestes Opernhaus“. Auch für die International Opera Awards 2018 war die Oper Graz nominiert, dieses Mal in zwei Kategorien: einmal als „Bestes Opernhaus“ und einmal für die beste Gesamtaufnahme einer Oper auf CD für die Aufnahme von Bohuslav Martinůs Werk „Die Griechische Passion“.

Opernhaus Graz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Opernhaus Graz

Aufführungen / Theater Stadttheater Klagenfurt Klagenfurt, Theaterplatz, 4
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Graz Graz, Hofgasse 11
Ausstellungen / Ausstellung Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien, Graz Graz, Burgring 2
Aufführungen / Theater Theater im Bahnhof Graz Graz, Elisabethinerstraße 27 a
Aufführungen / Theater Theater ASOU Graz Graz, Postfach 932
Aufführungen / Theater Theater im Bahnhof Graz Graz, Elisabethinergasse 27a

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.